Sonntag, 29. März 2009

Empirchen im März



Ein Empirchen nach dem Ebook von Farbenmix. Diesmal ohne Knopf und ohne Knopflöcher *lach*. Es lässt sich ganz prima auch ohne an und ausziehen und sitzt trotzdem perfekt.

Das Oberteil ist gedoppelt und nach einer Anleitung verstürzt, die ich bei der Hobbyschneiderin gefunden habe:
Zitat:

"Wenn du die Oberteile komplett verstürzen willst, musst du so vorgehen:

Du nähst die Ausschnitt- und Armausschnittkanten nur bis 2cm unterhalb der Schulternahtlinie. Diese überstehenden 2cm brauchst du anschließend um die Schulternähte schließen zu können. NZ zurückschneiden und an den Rundungen einknipsen. Die Seitennähte sind noch offen.
-Lege dir das Rückenteil ungewendet und mit dem Aussenstoff nach oben auf.
-Dann schiebst du dein gewendetes Vorderteil (mit den Schulterkanten voran) von unten zwischen Ober- und Futterstoff des Rückenteiles, die rechten Stoffseiten von Vorderteil und Rückenteil, bzw. des Futters liegen dabei aufeinander.
-Jetzt kannst du die Schulternähte von Oberstoff und Futter steppen.
-Dann ziehst du das innenliegende Vorderteil ein wenig heraus und kannst jetzt die Nahtzugaben mithilfe eines Kochlöffelstiels auseinander bügeln.
-Anschließend kannst du die restlichen noch offenen Stellen der Ausschnittkanten aufeinandersteppen.
-Zum Schluß ziehst du das Vorderteil nach unten, dabei wendet sich das Rückenteil.
Du hast jetzt perfekt verstürzte Ausschnittkanten und ebenso perfekte Schulternähte. "

Ich hab mir diesen Post mal kopiert und jetzt ausprobiert - Funktioniert super !!!!

Schnitt: Ebook: Empirchen von farbenmix.de
Stickdatei: Minibümchen 2 Huups.de

Donnerstag, 26. März 2009

Die 70er Welle rollt an ......



Hier bei Nic gesehen, herzlich gelacht und sofort mein Album herausgekramt. Leider gibt es von mir nur wenige Bilder - außer ihr besucht mich mal, dann lade ich Euch zu einem gemütlichen Diaabend ein *lach*, denn davon gibt es weit aus mehr ;o)))

MS meinte gerade: "Die 70er beginnen bei Dir als du gerade mal laufen konntest" Er kann halt einfach gut rechnen, mein Schatz ;o) Und ich erzähle jetzt nicht, wann seine siebziger begannen ;o)

Meist war ich in selbstgenähten Kleidchen anzutreffen, die meine Oma für mich geschneidert hatte. So auch als Piroschka, oder im Designer-Kommunionkleid ;o). Der Topfschnitt hielt bei meinen Spaghettihaaren nicht sonderlich gut, obwohl meine Mama sehr ausdauernd Fönen konnte oder auch mal beherzt zur Schere griff .

Entdeckt habe ich Bilder bis jetzt auch bei Andrea, Anja, Wilde Wiese, Ute

Wer macht noch mit ????

Posted by Picasa

Mittwoch, 25. März 2009

Die Sommerjacke

Manchmal suche ich verzweifelt nach einem Titel für mein neues Nähwerk. Diesmal habe ich vergeblich gesucht ....Blokade .... hmmmmm Orella = das Ohr. Mir fällt heute wohl nix gescheites dazu ein ;o(((
Außer : Die Sommerjacke *lach*
Also, das ist jetzt Melinas Sommerjacke, gefüttert mit leichtem Baumwollstoff. Der Außenstoff ist Tactel und geblümter Jackenstoff von Kirsten. Vielen lieben Dank nochmal ;o)))

Und nachdem ich ja sicherlich eine Buttonhole-Phobie habe, und wir dieses Modell noch vor dem Mantel tragen wollen, habe ich mich spontan für eine Reißverschlussvariante entschieden . Und dieser hat von mir noch eine Windschutzleiste bekommen ;o)))

Schnitt: Orella von farbenmix.de

Dienstag, 24. März 2009

Mantel im Prinzessinschnitt .....

... das Schnittmuster entdeckt in der Ottobre 5/2006

An den Seiten und die Armausschnitte etwas verkleinert ...... heraus gekommen ist dann das :


Jetzt kann der Sommer aber endlich kommen. Aber ob ich es wohl schaffe, bis dahin die Knopflöcher zu arbeiten ?

Donnerstag, 19. März 2009

Glückspilz ......

Unser kleiner Glückspilz ...... und damit es auch so bleibt, gibt es seit heute eine Glückspilzantonia.
Ich bin immer wieder erstaunt, wie mühelos es sich auf Jersey sticken lässt. Ich benutze dazu festes Schneidevlies drunter und Avalon drüber. Ja , und man sieht noch die Reste *schmunzel*

Schnitt: Antonia Gr. 86/92
Stickdatei: Glückspilz Huups.de





Sonntag, 15. März 2009

Bepuscht in die nächste Runde .....

Ich wusste es eigentlich immer schon, sollte ich einmal das richtige Schnittmuster in den Händen haben, kann ich bestimmt nicht mehr lassen. Und nein .... ich habe keine Großfamilie *lach*. Aber ihr solltet Melina mal kreischen hören, wenn sie ein neues paar Schuhe auf dem Tisch findet ;o)))
Aber diese sind für Melinas kleine Freundin und hoffe, dass sie ihr genauso gut gefallen wie Melina, die sie gleich gar nicht mehr ausziehen wollte.

Ganz hin und her gerissen bin ich noch mit der Kordelstoppervariante. Einerseits finde ich es ganz gut , die Weite optimal anpassen zu können. Gerne trägt nämlich mein Zwerg auch mal dicke Socken darunter oder im Sommer auch öfters barfuß. Andererseits finde ich das Gebaumel eher als störend und kann mir gut vorstellen, dass es beim Krabbeln oder darauf knien stören könnte.
Trotzdem hat sich Melina bei ihren Elefantenpuschen noch nie beklagt. Sie sind inzwischen zu ihren Lieblingsschuhen mutiert und das "Gabaumel" fasziniert sie immer noch ......

Schnitt: Bepuscht bei farbenmix.de
Applikationen: Googlesuche: "Lederpuschen" und abgewandelt und frech nachgezeichnet

Donnerstag, 12. März 2009

Woher kommt das Leder für die Puschen ??

Einige haben mich angefragt, woher ich das Leder für die Puschen beziehe. Zu aller erst ist es wohl wichtig , dass das Leder absolut schadstofffrei ist. Es gibt Gerbstoffe , deren Rückstände als krebserregend gelten und schwere Allergien auslösen können.
Ich möchte Melinas kleine Füßchen auf keinen Fall in solchen Schuhen wissen.


Anfangs habe ich mein Leder über 3..2..1 gekauft, meist als Reststücke , später auch mal einen halben Quadratmeter. Manchmal habe ich viel zu dickes Leder bekommen, dass zur Puschenherstellung überhaupt nicht taugt. Ich habe öfters nachgefragt, aber eine verbindliche Zusage, die Dicke oder die Farbe betreffend, habe ich nie bekommen.

Aber durch Kirsten weiß ich, dass es auch viel besser und billiger geht.Zusammen geht es nämlich billiger ;o). Manuela www.manu-faktur.eu sammelt momentan noch Bestellungen. Ihr wißt ja - halbe Kühe und so :o))))
Alles über Qualität, Dicke und Preise und auch Farben erfährt ihr über ihre Homepage.

Woher kommt das Leder für die Puschen ?

Einige haben mich angefragt, woher ich das Leder für die puschen beziehe.
Zu aller erst ist es wohl wichtig , dass das Leder absolut Schadstofffrei ist. Es gibt Gerbstoffe, , deren Rückstände als krebserregend gelten und schwere Allergien auslösen können. Ich möchte Melinas kleine Füßchen auf keinen Fall in solchen Schuhen wissen.

Anfangs habe ich mein Leder über 3..2..1 gekauft, meist als Reststücke , später auch mal einen halben Quadratmeter. Manchmal habe ich viel zu dickes Leder bekommen, dass zur Puschenherstellung überhaupt nicht taugt. Ich habe öfters nachgefragt, aber eine verbindliche Zusage, die Dicke oder Farbe betreffend, habe ich nie bekommen. Aber durch Kirsten weiß ich, dass es auch viel besser und billiger geht.

Zusammen geht es nämlich billiger ;o). Manuela www.manu-faktur.eu sammelt momentan noch Bestellungen. Ihr wißt ja - halbe Kühe und so :o)))) Alles über Qualität, dicke und Preise und auch Farben erfährt ihr über ihre Homepage.




Vielleicht kannst du nur mitteilen, dass das Ganze erst am Aufbau ist und ich momentan eben Bestellungen sammeln muss, um das Leder weiter zu bestellen. Du weißt ja – halbe Kühe und so :o)

Mittwoch, 11. März 2009

Bepuscht ....

Wir können es jetzt auch alleine ... Schuhe an- und ausziehen. Und am besten klappt es mit Kirstens Lederpuschen ;o))).
Endlich ein Schnitt der passt. Toll ist auch, dass auch noch eine Menge Applikationsvorlagen dabei sind.
Ich habe mir erst einmal eine Ladung neues Leder bestellt, damit die ersten Entzugserscheinungen gemildert werden. Denn ich muss Euch leider warnen : Es besteht absolute Suchtgefahr.
Melina fährt jetzt schon total auf Schuhe ab ....

Am Freitag, den 13. März ist es dann endlich soweit. Das E-Book "bepuscht" ist bei Farbenmix erhältlich.

Manchmal bin ich schon froh .......

dass ich keine Zwillinge oder gar Drillinge habe *lach*



Einmal Melina reicht völlig aus ;o)

Trotzdem habe ich mir vorgenommen, von jedem Schnitt gleich eine zweite Variante zu nähen. Vielleicht schaffe ich ja denn ein bisschen mehr, wenn der Schnitt schon mal ausgepackt ist.
Also hier : Ottobre-Blüschen in der zweiten Variante. Diesmal in Größe 92 zugeschnitten - immer noch knapp *schmunzel*.

Stickdatei: Sakura bei zaubermasche.de

Sonntag, 8. März 2009

Der 8.3.1967 war ein Mittwoch

Welcher Wochentag war der 8.3.1967?

Der 8.3.1967 war ein Mittwoch.


Wetterdaten für März 1967

Im März des Jahres 1967 war es laut den Wetteraufzeichnungen erheblich zu warm (Abweichung: +2.8 °C).

Der 8. März ist der 67. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 68. in Schaltjahren), somit bleiben 298 Tage bis zum Jahresende.

1921: Der Weltfrauentag wird vom 19. März auf den 8. März vorverlegt.

8. März 1983: Der IBM Personal Computer XT wird vorgestellt.

Internationaler Frauentag, Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden

Mehr hab ich für diesen Tag nicht gefunden. Irgendwie scheint nichts besonderes los gewesen zu sein an diesem Tag.

Also das war dann ganz bestimmt der perfekte Tag für mich ;o)


Samstag, 7. März 2009

“Let’s Be Friends”

Wahrscheinlich bin ich hier im Bloggerland mal wieder die Letzte .... die letzte, die kommentiert, die letzte die postet und die letzte, die sich für den netten Award bedankt ;o)

Bestimmt viermal habe ich in den vergangenen Tagen dieses liebe Kompliment bekommen.
Ich habe mich riesig über die lieben Komplimente gefreut und möchte diesen Award gerne auch weitergeben.


Wofür steht der “Let’s Be Friends” Award: Diese Blogs sind überaus zauberhaft. Diese netten Blogger versuchen Freunde zu finden und zu sein. Sie sind nicht darauf aus sich selbst als die Größten darzustellen.
Unsere Hoffnung ist, dass wenn das Band dieses Preises weitergereicht wird mehr Freundschaften weitergereicht werden. Bitte gebt diesen Bloggern mehr Aufmerksamkeit. Gib’ diesen Award an acht Blogger, die weitere acht Blogger auswählen müssen und diesen schlau geschriebenen Text in ihren Award-Post mit aufnehmen müssen.

Und jetzt möchte ich nominieren:

Einige richtig liebe Mitbloggerinnen, die ich auch persönlich kennenlernen durfte. Ihr habt mir meine kleine Nähwelt in meinem kleinen "Ankleidekammerl" unwahrscheinlich bereichert. Es ist schön, dass es Euch da draußen auch im "richtigen Leben" gibt und ihr meine Leidenschaft "Nähen" mit mir teilt.

Mondbresal : Die liebe Renate, durfte ich zu erst kennenlernen. Ich weiß gar nicht, wie sie es schaffst Ihre drei Mädels abwechselnd so toll zu benähen und zu besticken. Ich hab manchmal schon Probleme mit meinem kleinen Zwerg ;o)
Auf Euren nächsten Besuch freue ich mich schon sehr ....... und Melina ganz besonders ;o))

Barbara: Barbara habe ich erst über die Hobbyschneiderin kennengelernt. Unser erstes Blind Date fand dann am Rosenheimer Bahnhof statt. Wir machten uns mit noch ein paar unbekannten Schneiderinnen auf den Weg nach Fürth. Schade für Euch, dass ihr Barbaras Lachen auf ihren Blogbildern nicht hören könnt. Es ist soooooo ansteckend .... und besonders gerne lasse ich mich Freitags von ihr anstecken ;o))

Dasaba : Wenn andere Mädels Freitag abends sich hübsch machen und ausgehen, packt Martina ihre Nähmaschine, Ovi und Zubehör und fährt etliche Kilometer, um mit uns gemeinsam zu nähen. Nicht, dass wir uns dafür nicht hübsch machen .... ;o) ..... aber während Rosenheims Nachtleben an unserem Schaufenster vorüberzieht, lassen wir , gedopt mit einigen Tassen starken Kaffee, unser kreatives Potential von 18 Uhr bis meist nach Mitternacht freien Lauf *lach*. Liebe Martina, ich hoffe, du hattest riesen Spaß im Urlaub, aber ich hoffe auch, dass du uns letzten Freitag vermisst hast ;o)))

Feenwerkstatt: Die liebe Anja durfte ich in einem Walkladen kennenlernen. Und wahrscheinlich bin ich sogar ein bißchen rot geworden bin, als sie mich mit "Orangenhexe" angesprochen hat ;o) Meinen 10 Jahre alten Nicknamen, den ich erst kürzlich abgelegt habe, um mich jetzt "Thelina" zu nennen. Und ihr könnt mir ruhig glauben, sie ist genauso ein wunderbarer Mensch, wie ihr Blog schön ist. Auch Anja zählt zu unserer Freitags-Näh-Runde und ich freue mich jedes mal besonders, wenn sie es schafft zu kommen .

LinVin: Kirsten war ja erst kürzlich bei mir zu Besuch. Und eins ist klar: Mit ihren beiden total süßen Kindern , ist sie bei mir jederzeit wieder herzlich willkommen. Kirsten macht die schönsten Krabbelschuhe und mit ihrem Schnitt, brauche ich endlich nicht mehr selber herumzubasteln. Leider wohnst du doch etwas weit weg, für unseren Freitagstreff ;o((((

Und natürlich Zitronenfee ;o). Zitronenfee hat leider keinen Blog .... was ich persönlich sehr bedauere ;o(((. Aber Zitronenfee kann super gut Nähen und hat auch im größten Stress immer Zeit für ein kleines Nähpläuschchen zwischendurch. Dabei gibts auch den weltbesten Cappuccino und immer Verständnis für quengelige fast zweijährige bunte Antoniamädchen ;o). Danke ;o)))


Dienstag, 3. März 2009

Das mussten wir auch probieren .......

... das Ottobreblüschen aus der 02/05 ;o)))). Jetzt habe ich es schon sooooooo oft in den Blogs gesehen, aber niemand hat erwähnt , dass es

Das mussten wir auch probieren .......




... das Ottobreblüschen aus der 02/05 ;o)))). Jetzt habe ich es schon sooooooo oft in den Blogs gesehen, aber niemand hat erwähnt , dass es so klein ausfällt. Oder hab ich es überlesen *schmunzel* ???
Also Melina trägt inzwischen die Größe 86 und ist 84 cm groß. In der Ottobre ist die kleinste Größe die 92 ..... Also habe den Schnitt gleich mal ein wenig verkleinert. Und obwohl Ottobre ja in der Regel sehr groß ausfällt, hielt ich diesmal ein winziges Teilchen in der Hand.

Na, aber es passt ja gerade noch ;o)))